10'000 im Kasten

Geschätzte Funders des ersten Tages.

 

Ihr habt binnen weniger als 24 Stunden mehr als 10’000 Franken für unser Projekt «Luzern - der Film» realisiert. Das ist der Wahnsinn und unsere gesuchte Bestätigung, dass wir mit unseren Fragen nicht alleine sind. Wir sind ein Kollektiv von besorgten Bürgerinnen und Bürgern. Frei von Institutionen, Parteien und Zugehörigkeiten. Wir sind einfach besorgt. Über unsere Heimat. Über unseren Kanton.

 

Als Unterstützer der ersten Stunde zählen wir euch zum Kollektiv dazu. Wie alle weiteren Funders die folgen werden. WIR sind nicht das Projekt. Wir sind nur Menschen, die besorgt sind. Wie du.

 

Und dich brauchen wir jetzt! Deine Stimme, deine Unterstützung, deinen Einsatz. Alleine schaffen wir diesen Film nicht. Wollen wir auch nicht. Nur wenn wir es schaffen, genügend Funders zu finden, ist das Bedürfnis da, einen Film über die Luzerner Finanzpolitik sehen zu wollen.

 

Wir bitten dich nicht nur, Teil unseres Kollektivs von besorgten Bürgerinnen und Bürger zu sein. Nein. Wir bitten dich Botschafter für unser Film-Projekt zu sein: Erzähle darüber. Ob deinen Arbeitskollegen, deinen Freunden, deiner Familie. Ja. Erzähle es deiner Pannini-Sammlung. Schaden kann es nicht. 

 

Alle Argumente findet ihr auf der Plattform www.funders.ch/luzern-derfilm. Aber eigentlich wollen wir gar nichts vorgeben. Findest du auch: So nicht – so hast du deine eigenen Argumente.

 

Wir danken dir. Luzern dankt dir. 

 

Das Kollektiv der besorgten Bürgerinnen und Bürger.

 

 

Hier eine Sammlung der heutigen Presseberichte:

SRF

Luzerner Zeitung

Tele 1

Radio 3FACH

Radio Pilatus